Petra Giloy-Hirtz
Petra Giloy-Hirtz kuratiert Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Museen, Galerien und in Unternehmen, im öffentlichen und sakralen Raum. Sie schreibt und gibt Bücher heraus in Zusammenarbeit mit renommierten Verlagen und berät beim Erwerb von Kunstwerken und Aufbau von Sammlungen. Mit einigen Künstlern arbeitet sie besonders eng zusammen und sucht deren Werk durch Publikationen und Ausstellungen zu fördern.
Petra Giloy-Hirtz

Dr. phil., Kuratorin und Autorin zahlreicher internationaler Ausstellungen und Publikationen zur zeitgenössischen Kunst. Zehn Jahre Assistentin und Akademische Rätin für mittelalterliche Literatur an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Lehraufträge an der Ludwig-Maximilians-Universität München, seit 1993 freie Kuratorin, z.B. für das Diözesanmuseum des Erzbistums München und Freising (1998-2005), Ausstellungen dort mit Künstlern wie Kai Althoff, Lawrence Carroll, Olafur Eliasson, Gloria Friedmann, Geoffrey Hendricks, Mischa Kuball, Christina Kubisch, Wolfgang Laib, Robert Longo, Julian Opie, David Reed, Kiki Smith, Pia Stadtbäumer, Bill Viola. Projektleiterin des Kulturreferenten der Stadt München (1998-2000).

Kuratorin der Ausstellungen:
Julian Schnabel, Polaroids, NRW-Forum Düsseldorf / FORMA Centro Internationale di Fotografia, Mailand / Centro Niemeyer, Áviles, Asturias, Spanien / Fotomuseum Den Haag / Colnaghi, London u.a. (2010/2011); Dennis Hopper, The Lost Album, Martin-Gropius-Bau, Berlin (2012) / Royal Academy of Arts, London (2014); David Lynch, The Factory Photographs, The Photographers’ Gallery, London / MAST Foundation, Bologna (2014).

Neuere Publikationen:
Lucas Reiner, Los Angeles Trees (Prestel 2008); Stefan Hunstein, „Schön war’s!“, (Hrsg.) (Hatje Cantz 2009); Christopher Thomas, New York Sleeps (Hrsg.) (Prestel 2009), Christopher Thomas, Passion, (Hrsg.) (Prestel 2010), Julian Schnabel, Polaroids (Prestel 2010), Dennis Hopper, The Lost Album (Prestel 2012), Hassel Smith, Paintings 1937-1997, (Hrsg.) (Prestel 2012), David Lynch, The Factory Photographs (Prestel 2014), Dennis Hopper, The Lost Album, 2. Auflage, Ausstellungskatalog Royal Academy of Arts, London (Prestel 2014); Roland Fischer, Facades, (Hrsg.) (Hirmer 2014, 2. edition 2015); Stefan Hunstein, Im Eis, (Hrsg.) Hirmer (2014); Julian Schnabel, CVJ, Nicknames of Maitre D’s & Other Excerpts from Life, (Editor, Nachwort, Hatje Cantz 2015 (Facsimile of the out-of-print, original bibliophile edition from 1987).

  • 18Gallery, Bund 18, Shanghai
  • Allianz AG
  • Archiv Thomas Lehnerer München
  • Argos Beteiligungsverwaltung GmbH
  • Bernheimer, Fine Art Photography, München
  • Centro de Arte, Convento Santo Domingo, Teguise
  • Centro Niemeyer, Áviles, Asturias
  • Colnaghi, London
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • Dennis Hopper Art Trust
  • Diözesanmuseum Freising
  • Estate Hassel Smith
  • Evangelische Akademie Tutzing
  • FORMA Centro Internationale di Fotografia, Mailand
  • Fotomuseum Den Haag
  • Galerie Magda Danysz, Paris
  • Gemeinde St. Wolfgang, Regensburg
  • Hager Moss Film, München
  • Hatje Cantz Verlag
  • Hirmer Verlag
  • HypoVereinsbank
  • Katholische Akademie in Bayern
  • KBB Verwaltungs-GmbH
  • Klinikum Duisburg
  • Landeshauptstadt München
  • Loup Design, Lausanne
  • Margret Biedermann Galerie, München
  • Martin-Gropius-Bau, Berlin
  • MAST, Bologna
  • Nicola Erni Collection, Switzerland
  • Northern Michigan University, MI, USA
  • NRW-Forum Kultur und Wisschenschaft Düsseldorf
  • Paul Hartmann AG
  • Prestel Verlag
  • Richter & Partner, München, Frankfurt, Stuttgart
  • Royal Academy of Arts, London
  • Stadt Radolfzell
  • Steven Kasher Gallery, New York
  • Stiftung Ann und Jürgen Wilde
  • Stiftung Kaske, München
  • Strange Matter, New York
  • The Photographers’ Gallery, London
  • Verein Ausstellungshaus, München
  • Dr. phil. Petra Giloy-Hirtz

    Maximilianstr. 26
    D-80539 München

    Telefon: +49 89 982 82 83
    Mobil: +49 170 282 1591
    Email: petra@curators.de

Photo: Christian Schmid

Petra Giloy-Hirtz and Julian Schnabel
Photo courtesy: The New York Public Library